Historie

1933 Gründung des Unternehmens durch Herrn Heinrich Wassermann in Köln.
Er hatte den Beruf des Kanalmaurers erlernt. Vor Gründung des Unternehmens war er zusammen mit seinem Bruder Friedrich unternehmerisch tätig und machte sich dann selbstständig. Vorzugsweise wurde mit Gründung des Unternehmens der Bau von Entwässerungsanlagen für die heutigen Stadtentwässerungsbetriebe Köln betrieben.
1945 Der Schwiegersohn Johannes Meßler trat in das Unternehmen ein.
Er war graduierter Ingenieur für Hoch- und Tiefbau und hatte vor seinem Eintritt Erfahrungen bei Großfirmen, im Bergbau und im Bereich für den Bergbau tätigen Bauwirtschaft erworben. Er erkannte frühzeitig die Bedeutung unterirdischer Bauverfahren für den Kanalbau und das allgemeine Baugeschehen und entwickelte das Messervortriebsverfahren nach dem System Heinrich Wassermann.
1973 Der älteste Sohn von Hedwig Meßler geb. Wassermann und Johannes Meßler, Herr Peter Meßler trat als Geschäftsführer ins Unternehmen ein. Er studierte Bauingenieurwesen an der TH Aachen.
1990 Peter Meßler gründete die Zweigniederlassung in Crossen an der Elster in Ostthüringen in der Nähe von Bad Köstritz.
Diese Niederlassung wird seit Gründung von Herrn Dipl. Bauingenieur Matthias Tille geleitet.
1996 Erweiterung der Angebotspalette um die Sparten Hoch- und Betonbau.
2006 Übernahme der Geschäftsführung durch die Söhne von Peter Meßler.
Herr Dipl. Bauingenieur Mauritz Meßler (geb. 1972) als Technischer Leiter
Herr Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) Nikolaus Meßler (geb. 1974) als Kaufmännischer Leiter.


Heinrich Wassermann
Heinrich Wassermann
Johannes Messler
Johannes Meßler
Peter Messler
Peter Meßler
Seite druckenzum Seitenanfang

© copyright 2008 - 2014 Heinrich Wassermann GmbH & Co. KG | created by HMS Multimedia